Geldwäschebeauftragter Herrlinger BW Bargeld Geldwäsche

Geldwäschebeauftragter Matthias Herrlinger

Baden-Württemberg

Geldwäsche im Unternehmen ist ein ernst zu nehmendes Problem: Vor allem Bargeld wird aus illegalen Geschäften trickreich in den legalen Geldkreislauf gebracht.

Der Geldwäschebeauftragte Matthias Herrlinger

Unter bestimmten Voraussetzungen ist z. B. der Güterhändler (Autohaus, Galerie, Auktionshaus, usw.), Vermittler oder Makler verpflichtet, einen Geldwäschebeauftragten zu bestellen.

"Nichtwissen" ist im Falle einer behördlichen Prüfung kein Argument und Verstöße gegen das GwG werden mit Geldbußen geahndet (§ 56 GwG). Schützen Sie Ihr Unternehmen durch Hinzunahme des Geldwäschebeauftragten.

Eine Risikoanalyse des GwB soll aufzeigen, welchen Risiken ein Unternehmen in Bezug auf Geldwäsche ausgesetzt ist, um anschließend Maßnahmen zu entwickeln, die den ermittelten Risiken entgegenwirken. Als Verantwortlicher/Verpflichtender schützen Sie sich damit vor einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafen.

Prävention

Die vorrangige Aufgabe des GwB ist es, etwaige Risiken und Gefahrenquellen im Untermehem zu erkennen, das Untermehmen bei der Risikobewertung zu unterstützen und auf entsprechende Anweisungen und interne Grundsätze im Unternehmen hinzuwirken.

connexo

Das Beratungsunternehmen connexo ist spezialisiert auf Risiko- und Schwachstellenanalysen, internen Audits, die Abwehr deliktischer Handlungen und die vollumfängliche Datenschutzberatung.

Vertraulich

Nehmen Sie Kontakt mit dem Geldwäschebeauftragten auf. Nur so können Sie herausfinden, ob die "Chemie" passt.

Kontakt

Den Geldwäschebeauftragten Herrlinger erreichen Sie per E-Mail: gwb@gwbbw.de oder telefonisch unter +49 7033 469 3870

Beratung für Verpflichtende, Risiko-Analyse, laufende Überwachung, Sicherungsmaßnahmen, Personalschulung, Kontrolle von Anweisungen, Aufklärung, vollumfängliche Betreuung.

Mehr zum Thema Geldwäsche finden Sie auch bei Wikipedia. Nutzen Sie die Möglichkeit, einen externen Geldwäschebeauftragten zu bestellen.